English Review/Post · German Post/Review · Review · Review Copy

(Ger/Eng) Review: Die Lügen des Locke Lamora (The Lies of Locke Lamora)

Click here to read the English Review

2923472
Titel: Die Lügen des Locke Lamora
Reihe: Gentleman Bastards 1#

Author: Scott Lynch

Veröffentlicht am 2. April 2007
Verlag: Heyne

Format: ebook
Länge: 847 Seiten

Vielen Dank an das Bloggerprotal und Heyne für das zur Verfügungstellen von dem Rezensionsexemplar! Das hatte keinen Einfluss auf meine Rezension.

Rating: 5 Stars

Es hat leider eine Weile gedauert bis ich wirklich in das Buch gefunden hatte, was allerdings 100% an den Umständen lag. Das Buch ist kein Guilty Pleasure oder Fast-Food Buch, dass man schnell verschlingen kann. Es ist komplex, hat viele genaue Beschreibungen und viele verschieden Charaktere. Dazu kommen regelmäßig Flashbacks.

Aber ich wollte unbedingt dran bleiben, weil ich wusste, dass das Buch eigentlich genau mein Ding ist. Und ich hatte recht.

Es sind nicht nur die unglaublich interessanten Charaktere oder die detaillierte Welt, sondern auch der Schreibstil, der mich trotz Leseflaute gepackt hat. Und sobald ich wieder etwas mehr Energie hatte habe ich den Rest fast in einem Rutsch durchgelesen. Ich wollte unbedingt wissen wie es weiter gehen würde.

Da war eine Stelle an der ich erst befürchtet hatte, das Buch würde in eine Richtung gehen, die mich nicht so interessiert hätte, aber zum Glück hat sich das kaum 3 Seiten später geändert. Das war auch der Moment an dem ich Locke Lamora und Co endgültig verfallen bin!

Aber eins nach dem anderen: Das Buch beginnt mit dem jungen Locke der etwas zu clever für sein eigenes Wohl ist, was dazu führt, dass Chains (ein alter blinder Priester) sein Todesurteil (und damit Locke) kauft. Er holt den übermütigen und trotzigen Jungen schnell auf den Boden der Tatsachen zurück und bringt ihm so allerlei bei.

Dann springen wir zur Haupthandlung, in der Locke mit den anderen Gentleman Ganoven den nächsten Coup geplant hat. Und wie es sich für Gentleman Ganoven gehört, sind die Pläne ganz schön ausgefuchst, keine einfachen Taschendiebstähle. Es war wirklich so spannend zu sehen, wie der Plan sich entfaltet und ich habe förmlich an den Seiten geklebt.

Am Anfang denkt vielleicht noch Locke wäre genial und unschlagbar, aber als dann unvorhergesehen Sachen passieren und die Gentleman Ganoven immer tiefer im Schlamassel stecken … uff, wie konnte ich da nicht alles in einem Stück beenden. Wer kann da noch das Buch aus der Hand legen?

Locke ist, wie schon gesagt, unglaublich clever und er liebt nichts mehr als sich raffinierte Pläne auszudenken. Die Santos Zwillinge kennt er schon am längsten und man merkt was für ein eingespieltes Team die drei mit Jean sind. Die Freundschaft und Kameradschaft war wirklich klasse zu lesen. Auch wie sie Buck, das jüngste und neuste Mitglied, immer aufgezogen haben, aber man trotzdem (oder gerade dadurch) gemerkt hat, dass sie ihn alle schon ins Herz geschlossen haben.

Aber auch die ganzen Nebencharaktere sind super ausgearbeitet. Sie haben alle ihre Eigenheiten und Fehler. Man merkt, dass sie alle ihre eigenen Geschichten haben.

Trotz allem was Locke und seine Freunde schon erlebt haben (und was wir teilweise in Flashbacks mitbekommen) ist Locke lebenslustig und macht die Raubzüge hauptsächlich um des Kitzels willen und nicht unbedingt wegen des Geldes.

Das Worldbuilding war wirklich fantastisch, was auch viel dem Schreibstil geschuldet ist, der einfach extrem detailliert ist. Lynch zeichnet mit seinen Worten Bilder in die Luft, von Camorr und man sieht Locke und Co praktisch durch die Straßen laufen. Man sich alle Verkleidungen bestens vorstellen und alles wirkt so echt, dass man meint Camorr betreten zu können.

Mit jeden weiteren Kapitel erfährt man mehr darüber wie es in Camorr so läuft, von Kapa Basavi zum geheimen Frieden. Vom Handel und der Spinne. Es war wirklich nie langweilig.

Falls man es an meinem Schwärmen noch nicht gesehen hat, ich liebe dieses Buch! Ich liebe Locke und Jean. Und ich bin so gespannt wie es weiter geht!


Thanks again to the BloggerPortal & Heyne for the review copy

The Lies of Locke Lamora

Title: The Lies of Locke Lamora
Series: Gentleman Bastards 1#

Author: Scott Lynch

Published June 27th, 2006
by Spectra

Format: Paperback
Length: 752

Source: Bloggerportal (German Edition)

Rating: 5 Stars

Unfortunately it took a while until I really found my way into the book, which was 100% due to the circumstances. The book is not a Guilty Pleasure or Fast Food book that you can devour quickly. It is complex, has many detailed descriptions and lots of different characters. Additionally there are regular flashbacks.

But I really wanted to stay on it, because I knew that the book is exactly my thing. And I was right. This is such a Slytherin book! And it speaks to my twisty heart 💚

It’s not only the incredibly intriguing characters or the detailed world, but also the writing style that captured me despite the lull in reading. And as soon as I had a bit more energy I read the rest almost in one go. I really wanted to know how it would go on.

There was a point where I was afraid that the book would go in a direction I wasn’t interested in, but luckily that changed hardly 3 pages later. That was also the moment when I finally fell for Locke Lamora and Co!

But one thing at a time: The book starts with the young Locke who is a bit too clever for his own good, which leads to Chains (an old blind priest) buying his death sentence (and with it Locke). He quickly brings the cocky and defiant boy back down to earth and teaches him all kinds of things.

Then we jump to the main plot, in which Locke and the other gentleman crooks plan the next coup. And as it should be for gentleman crooks, the plans are quite cunning, no simple pickpocketing. It was really so exciting to see how the plan unfolded and I was literally glued to the sides.

In the beginning Locke might think that Locke would be brilliant and unbeatable, but then when unforeseen things happen and the gentleman crooks get deeper and deeper into the mess … uff, how could I not finish everything in one piece. Who can still put the book down?

Locke is, as already said, incredibly clever and he loves nothing more than to come up with clever plans. He has known the Santos twins the longest and you can see what a well-rehearsed team the three of them are with Jean. The friendship and camaraderie was really great to read. Also how they always brought up Buck, the youngest and newest member, but you could still (or maybe just because of that) notice that they all took him to their hearts.

But also all the side characters are well elaborated. They all have their peculiarities and flaws. You can tell that they all have their own stories.

Despite everything Locke and his friends have already experienced (and what we partly get to see in flashbacks) Locke is fun-loving and does the raids mainly for the thrill and not necessarily for the money.

The worldbuilding was really fantastic, which is also a lot due to the writing style, which is simply extremely detailed. Lynch draws pictures in the air with his words, of Camorr and you can practically see Locke and Co walking through the streets. You can imagine all the disguises very well and everything seems so real that you think you can enter Camorr.

With each further chapter one gets to know more about how things work in Camorr, from Kapa Basavi to secret peace. From trade and the spider. It was never boring.

In case you haven’t seen it in my enthusiasm, I love this book! I love Locke and Jean. And I’m so excited to see how it continues!

 

Closing banner: Love, El

3 thoughts on “(Ger/Eng) Review: Die Lügen des Locke Lamora (The Lies of Locke Lamora)

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google photo

You are commenting using your Google account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.